Bestell- und Beratungshotline: +49 (9129) 4030-0 

Glossar

Reinigung getragener Keramik

Wenn eine Keramikarbeit zur Reparatur/Wiederherstellung nach einer Verweildauer im Mund wieder gebrannt werden muss, sollte sie vorher folgendermaßen behandelt werden:

1. Ordentlich reinigen (z.B.: Ultraschall, schleifen, Sandstrahler, Dampfstrahler, ...)

2. Bei 450 °C und ohne Vakuum möglichst lange im geschlossenen Keramikofen belassen (am besten einen halben Tag oder länger).
Dadurch werden einerseits Verfärbungen durch Fremdstoffe (z.B. Mikroorganismen, Mineralstoffe, ...) vermieden, und zum anderen verdunstet eingelagerte Feuchtigkeit schonend.
 

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.