Bestell- und Beratungshotline: +49 (9129) 4030-0 

Glossar

Aluminium

Aluminium (chem. Symbol: Al) ist ein silberweißes Leichtmetall mit der Dichte von 2,7 g/cm3 , sein Schmelpunkt liegt bei 660,2°C und sein Siedepunkt bei 2467°C. Die Härte von Aluminium beträgt 19 HV 3/50, die Zugfestigkeit 60 N/mm2, sein E-Modul 7,11 x 104 N/mm2, seine Bruchdehnung 55% und der Wärmeausdehnungskoeffizient liegt bei 23,86 x 10-6 K-1. Aluminium kommt nie in reiner form vor, sondern nur als Oxid Al2O3 oder als Bauxit, einem Hydroxid. Aluminium ist chemisch sehr unedel, der Feinstaub aus Korund ist scharfkantig und bildet die gefahr der Lungenschädigung, so dass es nur mit Absaugung oder in geschlossenen Geräten (Abstrahlkammern) angewendet werden soll. Aluminiumfeinstaub gefährdet beim Einatmen ebenfalls die Lunge. Die Herstellung des Rohaluminiums über Elektrolyse erfordert pro Kilogramm 20 kWh Strom. Aluminium wird in modernen Legierungssystemen nicht verwendet, weil mit Nickel eine intermetallische Verbindung eingeht.

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.